Posts Tagged ‘Städtereise’

Allein auf Städtereise – so wird’s ein Spaß!

Mittwoch, Februar 8th, 2017

Städte sind das ideale Ziel für Alleinreisende

Egal, ob in Rom, Paris, Dubai, Florenz, New York oder Barcelona … bei einer Städtereise wird es auch allein nie langweilig – es gibt so unglaublich viel zu gucken und zu unternehmen! Weiterer Pluspunkt: Anders als beim Strandurlaub ist man in der Stadt nicht nur mit Familien und Paaren konfrontiert, die tendenziell unter sich bleiben wollen, sondern mit den unterschiedlichsten Menschen. Und das sollten wir für uns nutzen: Wer Kontakt zu Einheimischen bekommt, erlebt eine Stadt viel intensiver und schließt vielleicht sogar Freundschaften. Viele Apps und Websites machen es uns leicht, Locals kennenzulernen. Wir stellen die besten vor.

Mit Einheimischen essen

Die Angst davor, allein im Restaurant sitzen zu müssen – womöglich noch am Katzentisch – hält nicht wenige Frauen davon ab, solo zu verreisen. Dabei gibt es viele Möglichkeiten, gemeinsam mit Einheimischen zu essen und dabei nicht nur Leute, sondern auch die lokale Küche kennenzulernen.

Die Website www.eatwith.com bringt in rund 200 Städten Menschen zusammen, die gern und gut kochen und solche, die kulinarisch interessiert sind und auch das Leben der Einheimischen kennenlernen möchten. Für rund 30 bis 80 Euro pro Menü und Abend sitzt man dann zum Beispiel mitten in Florenz bei Patrizia am Esstisch, genießt ein florentinisches Menü und ist sofort mittendrin im Geschehen der Stadt. Oder man genießt bei Maria in der Nähe des Pariser Rodin Museums besten französischen Käse und Wein.  
Weitere gute Apps und Websites sind www.vizeat.com und www.travelingspoon.com (vor allem in Asien).

Sich von Einheimischen die Stadt zeigen lassen

Bei globalgreeternetwork.info kannst du in mehr als 100 Städten Einheimische treffen, die dir ihre Lieblingsorte und Geheimtipps zeigen. Oder genau das, was du suchst: Shops, Parks, Kirchen, Museen. Das tun sie nicht für Geld, sondern einfach, weil sie Lust dazu haben. Wunderbar!

Bei www.trip4real.com kosten die Sightseeing-Touren mit Einheimischen etwas, aber nicht viel. So kann man Amsterdam mit dem Fotografen Mathieu entdecken und dabei fotografieren lernen und tolle Fotos mit nach Hause nehmen (55 Euro) oder nachts mit Maria in Barcelona durch die Clubs ziehen (40 Euro). Bei einer Yoga-Schnupperstunde in Hamburg mitmachen oder mit Einheimischen in Madrid ins Kino oder ins Museum gehen? Bei www.meetup.com findet ihr Leute mit gleichen Interessen für gemeinsame Unternehmungen.

Tipps von Einheimischen (ohne sie zu treffen)

Du liebst es, ganz allein um die Häuser zu ziehen und endlich mal mit niemandem reden zu müssen, ein Eis zu essen, wo du gerade Lust hast, und dich auf die Wiese im Park zu lümmeln, wenn dir die Füße wehtun? Bei www.likealocalguide.com verraten Bewohner von fast 400 Städten ihre Geheimtipps und die Orte in ihrer Heimatstadt, die sie am schönsten und inspirierendsten finden. www.spottedbylocals.com funktioniert ähnlich – in 67 Städten rund um den Globus. Und wer nicht so aufs Geld schauen muss, kann sich bei www.insiderei.com von den (oft tollen, aber recht kostspieligen) Tipps einheimischer Kreativer und Kulturschaffender inspirieren lassen.

Bei Einheimischen übernachten

Bei Airbnb könnt ihr ein Zimmer bei Einheimischen buchen, beim Gastgebernetzwerk Couchsurfing geht das sogar kostenlos. Eine gute Alternative zum anonymen Hotel sind auch Hostels, die mittlerweile viel mehr sind als laut und miefig, und die sich wunderbar eignen, um andere Reisende kennenzulernen. 

Wir wünschen euch tolle Erlebnisse bei eurem nächsten Städtetrip!

Gesichtet:

www.brigitte.de

Tags: , , ,
Posted in Reisetipps | Kommentare deaktiviert für Allein auf Städtereise – so wird’s ein Spaß!


Städtereisen nach Krakau: Entspannter Krakau-Aufenthalt im Vier-Sterne Wellnesshotel Sympozjum

Sonntag, Februar 17th, 2013

Mit einer Reise nach Krakau lässt sich Kunstgenuss mit Gaumenfreude und Wellness wunderbar verbinden. Hier kommen Kulturliebhaber, Wellness- und Gaumenfans gleichermaßen auf ihre Urlaubskosten. Die ehemalige Hauptstadt Krakau gilt als schönste Stadt Polens und ist neben Prag und Budapest das beliebteste Reiseziel in Mittelosteuropa. Die Stadt ist aufgrund ihres südlichen Flairs sehr beliebt und wird jährlich von ca. 9 Millionen in- und ausländischen Touristen besucht. Die heutige Stadt Krakau ist mit etwa 800.000 Einwohnern die Hauptstadt der historischen Region und der heutigen Woiwodschaft Kleinpolen. Anders als die meisten polnischen Städte wurde Krakau im Zweiten Weltkrieg nicht zerstört und besitzt daher eine der vollständigsten Bausubstanzen von der Romanik bis zum Jugendstil Europas mit besonders vielen Baudenkmälern aus der Gotik und der Renaissance. Krakau hat über zwei Mio. Kunstwerke, mehrere tausend Baudenkmäler, über hundert historische Kirchen und Klöster, und über zweihundert charmante Kellerkneipen. Im Jahre 1978 wurden die Altstadt von Krakau und die Burg Wawel zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.

Das Vier-Sterne-Wellnesshotel Sympozjum bietet die besten Voraussetzungen für einen tollen Krakau-Aufenthalt. Das Hotel liegt im Süden der Stadt nahezu 2,5 km von der Altstadt und 14 km vom Flughafen entfernt. Die Architektur des Hotels ist modern und elegant und passt ideal zu der Umgebung dieses Stadtviertels. Hier befand sich der Steinbruch, in dem Karol Wojtyla im Jahr 1940 als Arbeiter tätig war. Alle Materialien, die zum Bau und zur Ausstattung des Hotels genutzt wurden, sind Naturmaterialien – echter Stein, Naturholz und Wollteppiche. Das großzügige und stilvolle Ambiente der Räume wurde mit großer Sorgfalt im Detail gestaltet, um seine Gäste in einer entspannten und exklusiven Atmosphäre zu verwöhnen und ihnen einen angenehmen Aufenthalt zu gewährleisten. (mehr …)

Tags: ,
Posted in Reisetipps | Kommentare deaktiviert für Städtereisen nach Krakau: Entspannter Krakau-Aufenthalt im Vier-Sterne Wellnesshotel Sympozjum